06.12.2014 Heerlen, Wuppertal und Aachen

Die Überraschung war groß als Sandra an der Tür klingelte und das Geburtstagskind die Tür öffnete.

“Guten Tag, komm doch rein! Aber….. Sie sind doch die Sekretärin von meiner Tochter?”
“Ja, das stimmt. Ihre Tochter hat mich gefragt zu kommen….”
Dann würde erklärt das Sandra zum Geburtstag ein paar Lieder singen würde, einfach so, im Wohnzimmer. Das ist natürlich mal etwas anderes, so was hatte Sandra in die 25 Jahren das sie als Sängerin tätig ist, auch noch nie erlebt.  Aber einmal muss doch das erste Mal sein. Die nur 20 Gäste im Wohnzimmer konnte Sandra doch zum mit klatschen und mit singen animieren.

Danach ging es weiter nach Wuppertal, zum Kneipchen, wo Rainer Buch wieder eine Schlagerparty NRW veranstaltete.  Sandra war aber noch nicht mal in Deutschland, da müsste sie noch dringend etwas erledigen, sonnst würde sie nicht weit kommen…. Ihr Auto hatte Durst!

Auto

Es war schon gut, das Sandra schnell eine Tankstelle fand. Denn es würde noch etwas dauern bevor sie in Wuppertal sein sollte. Die A46 war nämlich gerade dieses Wochenende gesperrt in der Nähe von Düsseldorf, auch richtung Wuppertal. Es gab also Stau und Umleitung. Gerade rechtzeitig konnte Sandra dann doch in Wuppertal ihre Songs darbieten. Diesmal gab es dort eine Mischung zwischen ihren eigenen Schlagersongs und Weihnachtsliedern.

Sandra in Wuppertal. Bild: Richard Hesse

Sandra in Wuppertal. Bild: Richard Hesse

Da Sandra um 21.30 Uhr wieder in Aachen sein sollte für den letzten Auftritt, konnte sie nach ihren Auftritt nicht länger in Wuppertal bleiben.  Sie müsste gleich wieder losfahren!

"Tschüß Wuppertal, ich muss wieder losfahren!" Bild: Richard Hesse

“Tschüß Wuppertal, ich muss wieder losfahren!” Bild: Richard Hesse

Die Fahrt von Wuppertal nach Aachen sollte länger dauern als geplant. Wieder Stau, wieder Umleitung und auf einmal befand Sandra sich in Köln…… “Hmmm…. Köln….. vielleicht muss ich da doch auch wieder mal hingehen……”, dachte Sandra. Ja, diesmal war Sandra ohne Begleitung unterwegs, da Arno Klein wegen Krankheit jetzt für eine Zeit nicht mitfahren kann. Aber bisher hatte alles doch noch gut geklappt, und in Aachen wurde Sandra es auch sicher wieder hin bekommen.

Etwas später als sie wollte, aber sicher, kam Sandra an in Aachen und wieder eine Geburtstagsfeier. Dort sang Sandra wieder ihr Programm, auch mit einige Weihnachtslieder mit im Repertoir.

Weil ihr Kollegen Roxy auch in Aachen im Programm war, blieb Sandra noch bis der Roxy auch fertig war mit seinem Auftritt. Es wurde noch speziel für Arno als Grüß ein Bild gemacht, und dann war es auch Zeit um nach Hause zu fahren.

Roxy und Sandra grüßen allen, und im besonderen Arno Klein! Bild: Bernd Franz

Roxy und Sandra grüßen alle, und im besonderen Arno Klein! Bild: Bernd Franz

So wie immer am Ende dieser Nachricht noch ein Dankeschön an verschiedene Personen. Zuërst Sandra’s Chefin und ihre Eltern, dann Rainer Buch und seine Freundin Anja (Anja hat wieder toll die Technik gemacht in Wuppertal!), der Wirt und die Wirtin vom Kneipchen in Wuppertal für die Gästlichkeit, Dirk Gier für die Technik in Aachen und Gaststätte Minker, auch für die Gästlichkeit.

Und…… was Köln betrifft…….. da ist Sandra einen Tag später ganz spontan hingefahren. Darüber erfährt ihr mehr in einigen Tage.

Een reactie plaatsen

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *